Paranormal-Süd

--------------------------------------------------------------------

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen bei Paranormal-Süd

Bucherscheinung "Reise ins Unbekannte 2"

E-Mail Drucken PDF

Auf der Suche nach spannender Abendlektüre.... ? Eine gute Bekannte von uns hat mittlerweile ihr zweites Buch veröffentlicht.



Klappentext:

"Auch im zweiten Band der «Reise ins Unbekannte» dreht sich wieder alles um unheimliche Phänomene: verstorbene Verwandte geben ein letztes Zeichen zum Abschied, Hausgeister erschrecken ihre «Mitbewohner», Augenzeugen berichten von ihren Erlebnissen in Spukschlössern und sogar ein Vampir treibt sein Unwesen. Die Autorin hat eine Vielzahl unheimlicher Augenzeugenberichte gesammelt, die uns zeigen, wie verbreitet diese Erlebnisse auch heutzutage noch sind. Das Schlusskapitel umfasst eine Sammlung an kurzen Interviews mit Persönlichkeiten, die sich mit der Thematik des Paranormalen im weitesten Sinne befassen."

Nachdem ich schon den ersten Teil des Buches verschlungen habe, komme ich nun in den Genuß des Nachfolgers. Lucia Moiné hat auch im zweiten Band etliche Berichte von Augenzeigen zusammen getragen. Das Buch gibt es wahlweise als "echtes Buch" oder digital als Kindle-Edition. Bekommen tut man es, wie könnte es auch anders sein, auf Amazon.

--- Hier er gehts zum Amazon-Link ---

 


Ich weiss jetzt nicht ob ein dritter Teil geplant ist, aber auf Facebook gibt es eine Gruppe die Lucia ins Leben gerufen hat. Dort kann jeder seine ganz persönlichen Erfahrungen mitteilen. Und wer weiss, vielleicht ist eure Geschichte dann bald Teil eines dritten Teils ?!

Link zur Facebook Gruppe "Wahre Geistergeschichten und Spuklegenden"

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 30. Oktober 2015 um 21:07 Uhr
 

Ja, es gibt uns noch..

E-Mail Drucken PDF

Wow.... seit über 2 Jahren gab es hier kein Update mehr. Die Gründe dafür sind/waren vielfältig.
Zum einen gehen wir nicht mehr jedem "Fall" oder jeder Örtlichkeit sofort nach. Das ist für uns Vollzeitbeschäftigte auch immer eine Frage von Zeit und Geld. Wir haben noch nie von irgend jemanden Geld für irgendwas verlangt und jede Aktion und jede Untersuchung aus eigener Tasche bezahlt. Und so soll es auch bleiben. In unseren Privatleben gibt es natürlich auch immer mal wieder Zeiten in denen wir unser Projekt hinten anstellen.

Unsere Motivation ist und war von Anfang an, handfestere Indizien als rein subjektive Erfahrungen zu sammeln. Und in den vergangene Jahren haben wir für uns, die ein oder andere "Antwort" gefunden. Auch das ist also ein Grund für unsere stark zurück gefahrenen Aktivitäten. Wir haben schon noch ab und an Untersuchungen oder Aktionen gemacht, nur veröffentlicht haben wir nichts mehr.

Ich habe mir jetzt vorgenommen wieder etwas mehr Zeit für das Projekt zu opfern.

Podcast: Es wird wohl keine neuen Podcast-Folgen mehr geben. Es ist einfach zu zeitaufwändig die Folgen aufzunehmen und zur Zeit hätten wir wohl sowieso nicht genug Material für neue Folgen.

"Neue Mitglieder": Wir haben immer wieder Anfragen erhalten bei denen uns Menschen gefragt haben ob sie bei uns mitmachen können. Die Thematik lebt wirklich viel von angagierten Leuten und wir wollen keine motivierten neuen Menschen durch unsere seltene Aktionen ausbremsen. Auch in Sachen Planung und Koordinierung hatten wir einfach in der Vergangenheit durch private Umstände zu wenig Zeit um uns um neue Mitglieder zu kümmern. Falls wir also mal auf eine Email nicht geantwortet haben... Sorry ;-)

Twitter: Auch hier war ewig Funkstille. Auch über den Twitter-Kanal werde ich in nächster Zeit wohl wieder öfters kommunizieren. 

Kooperationen Presse / TV:  Wir erhalten immer wieder Anfrage von Presse und TV. Die letzte Anfrage erhielten wir Anfang Oktober. Wir haben nicht vor eines der Angebote anzunehmen um uns vor laufender Kamera in Szene zu setzen. Leider sieht man immer wieder Berichte in denen sich Teams schön durch den Kakao ziehen lassen - zu recht oder unrecht -> das soll jeder für sich selber entscheiden.

Foren:  Wir sind schon seit etlichen Jahren in keinem öffentlichen Forum mehr aktiv und verfolgen auch keine der dortigen Diskussionen mehr. Uns hat das nicht weitergebracht und ich empfinde den überwiegenden Teil der deutschsprachigen Foren als keinen Platz an dem wir uns tummeln sollten.

Homepage: Nach einem Hackerangriff war unsere Seite zeitweise down. Beim wieder aufsetzen blieb das ein oder andere auf der Strecke. Auch gibt es mittlerweile wohl bessere Tools und Software. Da muss ich mir mal in Ruhe Gedanken machen und schauen ob es mal ein Update der Seite geben wird. 


Langer Rede kurzer Sinn.... Ich hoffe in Zukunft wieder öfters neue Artikel einstellen zu können. Lassen wir es mal langsam wieder anrollen.....

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 30. Oktober 2015 um 21:07 Uhr
 

Fotos

E-Mail Drucken PDF

Oft bekommen wir Fotos zugesandt, auf denen Menschen sog. "Orbs", oder ähnliche Fotoartefakte entdecken und uns um unsere Meinung dazu fragen. Die allermeisten Fotos empfinden wir als recht uninteressant. Manchmal bekommen wir aber auch mal eines, welches wir zumindest interessant und / oder für diskussionswürdig empfinden. Folgendes Foto wurde uns zugesandt.

Es wurde uns zugesichert das der Spiegel keinen nennenswerten Flecken hatte und auch sonst nicht getrickst wurde. Natürlich sind wir uns alle bewusst, dass für solch ein "Artefakt", alle möglichen natürlichen Ursachen in Frage kommen. Kann also natürlich auch alles nur zufällig so aussehen, als ob das was man auf dem Bild sieht, ein Gesicht darstellt.

Aber wieso solch ein Bild nicht einfach mal zur Diskussion stellen ? Soll sich doch jeder selber einen Reim drauf machen. Ob nun echtes Phänomen, oder nur "Mustererkennung"... Ihr entscheidet ;-)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 02. Februar 2013 um 22:56 Uhr
 

Besuch einer Séance in Basel

E-Mail Drucken PDF

Am 26.Oktober 2011 war ich zu Gast beim Basler PSI Verein. Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen, einer Séance mit Kai Mügge vom Felixzirkel beizuwohnen. An drei verschiedenen Terminen, fanden dort Séancen mit Kai Mügge statt. Die Anzahl der Teilnehmer war begrenzt und so kam ich erstmal auf die Warteliste. Nach ein paar Wochen erhielt ich einen Anruf das ein Teilnehmer abgesagt hat und ich nachrücken könnte. Ich habe das Angebot dann sofort angenommen und bin dann am Mittwoch den 26.Oktober nach Basel gefahren.

Durch telefonischen Kontakt zu Herrn Mügge und meinem Interview mit Ihm, bin ich neugierig geworden ob es tatsächlich Phänomene gibt, die sich während einer Séance zeigen. Wieso lässt sich jemand auf solch eine "Veranstaltung" ein, die ja auch nicht nur eine Frage der Zeit ist, sondern auch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist ? Eine berechtigte Frage. Soll man ein solches Thema "nur" aus der Ferne betrachten, oder ist es nicht viel bedeutender sich vor Ort selbst ein Bild zu machen. Ich musste auf jeden Fall nicht lange überlegen und bin voller Neugier zum Basler PSI-Verein gefahren. In einem nahen Hotel habe ich mir ein Zimmer genommen, da die Veranstaltung bis spät Nachts ging und ich mir eine lange Heimfahrt direkt danach dann doch ersparen wollte.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 30. Oktober 2015 um 21:18 Uhr Weiterlesen...
 

Vortrag von Dr.Dr.Walter von Lucadou

E-Mail Drucken PDF

Am 4.Oktober 2011 war ich bei einem Vortrag im Bildungszentrum in Sigmaringen. Dort hielt Dr.Dr.Walter von Lucadou einen Vortrag mit Titel "Bitte halten Sie mich nicht für verrückt!" - Fälle aus der Parapsychologischen Beratungsstelle. Die Teilnahmegebühr betrug 5 Euro, ein Preis der in Anbetracht von 120.- Minuten kurzweiligen Vortrag, angemessen erscheint.

Anhand von einigen Fällen erklärte er das "psycho-physikalische" Phänomen Spuk. Psycho-physikalisch soll bedeuten das sich das Phänomen sowohl in der Psyche eines Menschen abspielt, als auch in seiner Umwelt. Wir sind gewohnt diese zwei "Welten" strikt zu trennen - aber eventuell, oder vielleicht sogar mehr als eventuell, besteht diese Trennung in der Natur nicht. Es könnte also irgendwas in uns geben, das sich ausserhalb unseres Körpers bemerkbar machen könnte. Spontane Psychokinese !

Warum lässt sich das alles nicht besser wissenschaftlich erforschen ? Lässt es sich .... eigentlich. Im Vortrag erklärte Dr.Dr.Walter von Lucadou das sich dieses "System", oder dieses "Phänomene" dem Betrachter mehr und mehr enziehen, je genauer man es festnageln will. Zu dieser Thematik gibts ja wohl auch ein paar Experimente die zumindest im Ansatz zeigen könnten das dies so sein könnte ( ich würde hier das Doppelspaltexperiment anführen wollen ).

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 09. Oktober 2011 um 19:41 Uhr Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Galerie

Social Bookmark


Zufallsbild

Pararesearc...
Pararesearch2008 (38)Pararesearch2008 (38)
JoomlaWatch Stats 1.2.8b by Matej Koval

Länder

71.3%GERMANY GERMANY
12.4%UNITED STATES UNITED STATES
4.4%NETHERLANDS NETHERLANDS
2.2%AUSTRIA AUSTRIA
1.7%SWITZERLAND SWITZERLAND

Besucher

Yesterday:  4
This week:  14
Last week:  30
This month:  112
Last month:  136
Total:  5051