Archiv der Kategorie: Projekte

Vergangene und kommende Projekte

Soldatenfriedhof im Hürtgenwald

Unsere erste Untersuchung vor 10 Jahren….

Genau heute vor 10 Jahren habe ich das erste Projekt von Paranormal-Süd gestartet. Am 6.-8. Juli 2007 bin ich mit einigen Mitstreitern in den Hürtgenwald gereist. Wir kannten uns alle nicht, doch verband uns alle das Interesse an ungewöhnlichen Phänomenen.

Wir wussten da natürlich noch nicht ob wir irgendwelche Ergebnisse erwarten konnten, wir versuchten einfach unser Glück. Für die damalige Zeit waren wir allerdings schon recht gut ausgerüstet. Und so war dieses erste Projekt für mich persönlich doch ein sehr wegweisendes Erlebnis.

In den darauffolgenden Jahren sind wir noch öfters in den Hürtgenwald aufgebrochen, jedoch bekamen wir dort nicht nochmal ein solch gutes Indiz wie bei unserer ersten Untersuchung.

Unser EVP-Aufnahme könnt ihr hier anhören….

Eindrückliches Erlebnis während einer Untersuchung in einem Privathaushalt

Selten passieren bei einer Untersuchung mal unvorhergesehene Sachen. Doch bei einer Untersuchung in einem Privathaushalt geschah einmal was zumindest beeindruckendes.

Uns wurde geschildert das wenn die Bewohner des Hauses über Ihre Erlebnisse sprechen würden, Glühbirnen explodieren würden. Als wir dann vor Ort waren und uns mitten in der Nacht in die Küche des Hauses mit den Bewohnern auf einen Kaffee zurückzogen passierte es dann. Wir unterhielten uns über die Ereignisse die die Bewohner erlebten und aufeinmal exlodierte die Energiesparlampe über uns mit einem lauten Explosionsgeräusch. Funken regneten herab und im gesamten Haus erlosch das Licht da die Sicherung rausgeflogen ist.

Verkohlte Energiesparlampe

Paranormal? Vielleicht… vielleicht auch nicht, aber doch zumindest beeindruckend für uns.

Alter Zeitungsbericht der Süddeutschen

Beim relaunchen der Webseite durchstöbere ich zur Zeit unser Archiv. Vor ein paar Tagen stieß ich über einen alten Zeitungsbericht der Süddeutschen. Kaum zu glauben das es schon wieder fast sieben Jahre her ist. 

Zeitungsbericht „Die Geisterjäger

Vor allem zur Anfangszeit unseres Projektes tauchten wir noch ein wenig öfters in der Presse oder im Fernsehen auf, aber nach ein paar sehr negativen Erfahrungen, haben wir uns so gut es ging fern gehalten von weiteren Anfragen für Interviews oder Fernsehberichten. Entweder wir verweisen an andere Gruppen, oder wir reagieren es gar nicht auf solche Anfragen.

Grundsätzlich war jedoch der Artikel in der Süddeutschen eher die positive Ausnahme und so denke ich eigentlich ganz gern daran zurück. 

Ob wir in Zukunft nochmal in der Presselandschaft auftauchen werden kann ich nicht sicher sagen, jedoch tendieren wir weiterhin dazu, nur in Ausnahmefällen solche Anfragen anzunehmen.